Arthrose und Knorpelschutz

Beschwer­den lindern

Im Rahmen der Behandlung von Verschleißerkrankungen (Arthrose- und Knorpelschutztherapie) der großen Gelenke (Knie, Hüfte, Schulter) führen wir therapeutische Injektionen mit einem Knorpelbaustein zur Verbesserung der Elastizität und Belastbarkeit der Knorpeloberfläche durch.
Arthrose und Knorpelschutz
Mit einem anderen, ebenfalls in das Gelenk zu injizierenden Präparat kann die Zusammensetzung der Gelenkflüssigkeit optimiert und damit eine verbesserte Gelenkschmierung erreicht werden. Ein drittes Medikament verbessert das Angebot an Nährstoffen für den Gelenkknorpel.

Die Entscheidung, welches Präparat im Einzelfall einzusetzen ist, richtet sich nach dem bereits erfolgten Ausmaß des Gelenkverschleißes und den vorangegangenen Therapiemaßnahmen. Der Gelenkverschleiß wird anhand einer Röntgenaufnahme oder einer Kernspintomographie festgelegt. Wir können so eine langfristige Beschwerdelinderung und eine erhöhte Belastbarkeit des behandelten Gelenkes erreichen. Die notwendige, mit nicht unerheblichen Risiken verbundene operative Versorgung mit einem Gelenkersatz (Endoprothese) kann um Jahre verschoben oder gar vollständig vermieden werden.

Bestellen Sie Ihren Wunschtermin

Sie können ganz einfach unser Formular für einen Sprechstunden-Termin ausfüllen und dort auch Ihren Wunschtermin wählen.
Natürlich kann es vorkommen, dass Ihr Termin leider schon vergeben ist. Vergessen Sie daher nicht, sich auch für einen alternativen Termin zu entscheiden.

HIER IHREN SUCHBEGRIFF EINGEBEN UND ENTER DRÜCKEN